ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
image1

Nächster Heimsieg: 3:1 gegen Herzogenburg

Publiziert von Wolfgang Stritzl am 24. Sept. 2017

SCHON ZUR PAUSE FÜHRTE WÜRMLA KOMFORTABEL MIT 2:0. DOCH NACH DEM WECHSEL RISS DER FADEN.

Ein eigenartiges Spiel. In Wahrheit befanden sich beide Teams auf Augenhöhe. In der ersten Halbzeit hieß der Unterschied Ivan Todoric! Der Legionär war an allen guten Aktionen der Heimischen beteiligt. Er war der Dreh- und Angelpunkt im Spiel. Das 1:0 besorgte aber der starke Maximilian Müllner. Einen Lochpass von Roman Sturzeis verwandelte er kaltblütig. Das 2:0 war eine Einzelleistung von Todoric . Er tanzte die Abwehr der Gäste aus. Seine Flanke übernahm Miro Kristic halbvolley. Ein Supertor. Zuvor hatten aber die Gäste eine "Hunderter" vergeben.

Nach dem Wechsel riss der Faden völlig. Das sah auch der sportliche Leiter Franz Königshofer so: "Ein jeder stärkere Gegner hätte uns heute vor ernsthafte Probleme gestellt. Der Sieg war erkämpft aber auch glücklich." Die Gäste erzielten in der 78. Minute den Anschlusstreffer. Der eingewechselte Michi Böck hämmerte aber ein feines Zheden-Zuspiel zum 3:1 ins kurze Eck! Die Entscheidung.

image3








WÜRMLA - HERZOGENBURG 3:1 (2:0)


Sonntag, 24. September 2017, Würmla, 150 Zuseher, SR Nayim Kazanci

Tore:
1:0 Maximilian Müllner (17.)
2:0 Miroslav Kristic (29.)
2:1 Hakan Ersoy (78.)
3:1 Michael Böck (87.)

Würmla:M. Heigl - R. Sturzeis (82. T. Zheden) - P. Nussbaumer - P. Fischer - D. Rauscher, M. Kristic - M. Müllner (63. B. Kladivko) - F. Mutlu - I. Todoric - M. Böck(69. M. Böck) - D. Moissl; F. Keiblinger, N. Krumböck
Trainer: Damir Grabovac

Herzogenburg:R. Dietl - B. Soucek, F. Heiderer, B. Steinwendtner, H. Ersoy - A. Brcak, R. Hartl - D. Lacic (83. V. Saritas), M. Mühlbacher (HZ. D. Isik) - B. Akdemir(63. M. Asadpourian) - F. Leimhofer; S. Ziselsberger, B. Atis
Trainer: Björn Wagner

Karten:
Gelb: Roman Sturzeis (40., Foul), Fatih Mutlu (58., Foul) bzw. Florian Heiderer (32., Foul), Raffael Hartl (33., Foul), Benjamin Steinwendtner (37., Foul)

Der SV Würmla bedankt sich bei meinfussball.at, dass wir den Text übernehmen durften.

Spiel der U-23:

Wie die Kampfmannschaft konnten sich auch unsere Burschen der U23 über einen Sieg gegen Herzogenburg freuen!
Es dauerte bis zur 25. Minute bis Etiennne Sobotka das 1:0 gelang. Kurz darauf gingen unsere Burschen durch ein Eigentor von Herzogenburg in der 27. Minute 2:0 in Führung. Nach Seitenwechsel erhöhte Jürgen Sprengnagel in der 64. Minute auf 3:0. Nach dem Treffer zum 3:1 für Herzogenburg in der 73. Minute konnte unsere Mannschaft aber die Führung weiter ausbauen. Durch Tore von Valmir Ebibi in der 77., Julian Heigl in der 80. und abermals Etienne Sobotka in der 90. Minute siegte unsere Mannschaft klar mit 6:1.

image2
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren