ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS

4:0-Niederlage in Seitenstetten


USC Seitenstetten                                                                                             SV Würmla

In der 2. Landesliga West war am Freitag  USC iLife Seitenstetten im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit SV Würmla zu tun. Die Heimelf wollte nach einer Serie von Remis wieder auf die Siegerstraße zurück, Würmla hoffte auf eine Bestätigung des letzten Heimsieges.

Heimelf geht in Führung

Seitenstetten findet vor 200 Zuschauern gut ins Match und kommt zu den ersten zwei Halbchancen, die Gäste stehen hinten aber zunächst gut und lassen nur wenig zu. In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben.

Kurz darauf geht die Heimelf aber in Führung, nach einem Angriff über die linke Seite klärt Würmla zunächst, Joachim Beham spielt daraufhin von der anderen Seite einen Stanglpass, Dominik Kammerhofer befördert in der 31. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 1:0.Danach passiert nicht mehr viel, Seitenstetten kontrolliert das Geschehen und geht mit eine knappen Führung in die Pause.

Drei Tore in der letzten halben Stunde

Nach dem Seitenwechsel macht Würmla Druck und kommt auch zu sehr guten Chancen auf den Ausgleich, in den ersten 15 Minuten treffen die Gäste durch Michael Böck einmal die Latte, kommen zu einer weiteren guten Möglichkeit und können zudem einen indirekten Freistoß nicht nutzen.

Mitte der zweiten Halbzeit gelingt aber Seitenstetten das zweite Tor, Johannes Dorninger versenkt nach 62 Minuten den Ball nach einem Eckball im gegnerischen Tor zum 2:0. Würmla ist kurz darauf nur mehr zu zehnt, der Schiedsrichter zeigt in der 65. Minute die gelb-rote Karte: Fatih Mutlu muss bereits vorzeitig den Platz verlassen.

Die Hausherren nützen in der Schlussphase die numerische Überlegenheit und bauen den Vorsprung aus, Dominik Kammerhofer bewahrt in der 71. Minute nach einem schönen Doppelpass die Übersicht und verwandelt präzise zum 3:0. Seitenstetten kommt zu weiteren Möglichkeiten auf einen noch höheren Sieg und trifft kurz vor dem Ende ein letztes Mal, in der 89. Minute schließt Joachim Beham mit einem statten Schuss zum 4:0 ab. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und USC Seitenstetten darf nach einem 4:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Stimme zum Spiel:

Gerhard Kammerhofer (Trainer Seitenstetten): "Das Spiel war nicht so klar wie es das Ergebnis vermuten lässt, in der Anfangsphase der zweiten Hälfte war Würmla sehr stark und hatte gute Chancen. Am Ende war es ein verdienter Sieg, auch wenn er etwas zu hoch ausgefallen ist."


Der SV Würmla bedankt sich bei Ligaportal, dass wir den Text übernehmen durften.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren